Gründer

Shinson (Zen)- und Hapkido-Meister Ko Myong

Der Shinson (Zen) - und Hapkido-Meister Ko Myong aus Korea ist der Gründer der Lebens -und Bewegungskunst Shinson Hapdiko.

 

Bereits in frühester Kindheit kam er in Berührung mit den traditionellen Bewegungskünsten Koreas, besonders mit Hapkido und Taekwondo. 1963, im Alter von zehn Jahren, begann seine Ausbildung auf dem Gebiet des Son (Zen), der Heilkunst und der inneren und äusseren Selbstverteidigung. In seiner Jugend besuchte er verschiedene Klöster und Schulen unter anderem die bekannte Kampfkunstschule Kuksul-Won. 1976 - 1978 war er Mitglied der Nationalmannschaft der Korea Hapkido Association und erlangte dort den Titel des Nationalmeisters. Anfang 1978 wurde Sonsanim (Meister) Ko Myong eingeladen, die hohe Schule der Selbstverteidigung auch in Europa zu unterrichten. In Darmstadt gründete er 1983 die Kung Jung Mu Sul Hapkido Association (1993 umbenannt in Shinson Hapkido Association), ein Zentrum für Bewegungskunst, Naturheilkunde, Friedensarbeit und Lebensweisheit. 

 

Er bildete weitere Lehrer aus, die ihrerseits Schulen gründeten. Heute gibt es über 50 Shinson Hapkido Dojangs, die meisten in Europa und eine in Südamerika. Das Zentrum ist noch immer der Dojang Darmstadt, wo Sonsanim Ko Myong auch heute noch selbst unterrichtet.

 

Sonsanim Ko Myong arbeitet zurzeit an der Weiterentwicklung der "Chon-Jie-In Bewegung", einem umfassenden Projekt, in dem unter anderem Sozialarbeit, Medizin/Naturheilkunde, Kunst, Kultur und auch Shinson Hapkido integriert und miteinander verbunden sind.

 

Mit Shinson Hapdiko möchte Sonsanim Ko Myong die Menschen bewegen, sich wieder auf ihren natürlichen Weg zu machen. Auf den Weg des Friedens, des Gleichgewichts und der Liebe zu Mensch und Natur. Dieser Weg ist für alle Menschen offen.

Kontaktadresse:

International Shinson Hapkido Association, Liebigstrasse 27, D-64293 Darmstadt

info@shinsonhapkido.de  /  www.shinsonhapkido.de

AKTUELL

 

Flyer