Shinson Hapkido

Trainingselemente

Das Shinson Hapkido Training beinhaltet drei Grundpfeiler:

  •  die Ausbildung von Herz und Geist: Meditation, Konzentrations- und Achtsamkeitstraining
  • die Stärkung der Energie: Atemtechniken und Ki-Training
  • die Regeneration und Kräftigung des Körpers: Heilgymnastik, Aufbau- und Konditionstraining, Kampf- und Bewegungskunst. 

Im Shinson Hapkido gibt es keinen Wettkampf, keine Gewichtsklassen und im Training keine Trennung zwischen Mann und Frau. Das Wichtigste ist hier der Mensch, nicht seine sportliche Leistung. Das heißt jedoch nicht, dass man nicht gefordert wird. Man muss sich schon etwas Mühe geben, um die eigenen Begrenzungen zu überwinden. Hierbei helfen qualifizierte LehrerInnen, die selbst über mehrere Jahre ausgebildet wurden und diesen Weg kompetent und mit viel Idealismus unterrichten.

 

Jedes Training beginnt und endet mit einer Meditation um seine Aufmerksamkeit ganz nach innen zu richten. Während dem Training wird geübt, diese Verbindung nach innen aufrecht zu erhalten und bewusst wahrzunehmen.

 

Im Unterricht wird mit folgenden Trainingselementen gearbeitet:

Meditation: Myong Sang bzw. Son

Myong Sang bzw. Son (Zen) bedeutet, innerlich ruhig und klar zu werden, so dass man sein wahres Selbst und den Geist des Universums (Do) erkennt.

 

Energieatmung: Danjeon Hohupbop

Im Shinson Hapkido lernt man eine natürliche und tiefe Energieatmung, welche die inneren Organe reinigt und die Lebens- und Heilkraft stärkt.

 

Energie-Gymnastik: Ki-Do-In-Bop

Ki-Do-In Bop ist das ganzheitliche Gymnastikprogramm von Shinson Hapkido. Es wurde von Sonsanim Ko. Myong aus alten und neuen Gesundheitstechniken zur Stärkung von Körper und Geist entwickelt und den Bedürfnissen der Menschen in der heutigen Zeit angepasst. Es enthält meditative Elemente, Energie- und Atemtechniken, Techniken zur Stärkung des gesamten Körpers, spielerische Elemente und Techniken aus der Naturheilkunde.

 

Haltungstraining: Jahse

Eine gute Haltung stärkt den Körper, macht den Atem frei und Kopf und Herz klar. Im Shinson Hapkido trainiert man eine natürliche und gesunde Form und Haltung und eine stabile und selbstbewusste Einstellung.

 

Hand- und Fußtechniken: Sugi Sul & Jok Sul

Die Shinson Hapkido Hand- und Fußtechniken bestehen aus natürlichen Bewegungen und können für die Gymnastik und Massage ebenso benutzt werden wie für die Selbstverteidigung.

 

Falltechniken: Nakbop

Die Shinson Hapkido Falltechniken werden auch „Katzenfalltechniken“ genannt, weil sie weich und doch so kraftvoll und federnd wie die Bewegungen einer Katze ausgeführt werden.

 

Verteidigungstechniken: Su

Su-Techniken dienen der Verteidigung gegen innere und äußere Angriffe und zum Schutz von Leben und Gesundheit.

 

Akupressur: Jie-Abb Sul

Die Lebenskraft (Ki) fließt in unserem Körper in Energiebahnen. Durch das Stimulieren bestimmter Energiepunkte auf diesen sogenannten „Meridianen“, z.B. durch Druck (Akupressur) oder Nadeln (Akupunktur), können Energieblockaden beseitigt werden.

 

Energieschrei: Kihap

Ein Kihap dient dazu, die Lebensenergie (Ki) zu aktivieren und Körper und Geist in Einklang (Hap) zu bringen.

 

Formlauf: Hyong

Ein Formlauf gleicht einem Tanz, bei der man sich zur Melodie des eigenen Herzens bewegt.

 

Techniken mit Gegenständen: Gigu Sul

Shinson Hapkido enthält Techniken mit den klassischen Kampfkunstwaffen (z.B. Stock, Schwert) und mit den verschiedensten (Alltags-)Gegenständen. 


Bruchtest: Kyok Pa

Ein Bruchtest erfordert, dass man körperliche Kraft, Lebensenergie, Herz und Geist verbindet und auf das Ziel konzentriert.

AKTUELL